Vertreterwahl 2021 – Gestalten Sie mit uns die Zukunft der SBG!

Vertreterwahl 2021 – Gestalten Sie mit uns die Zukunft der SBG!

Genossenschaften erwachen durch aktive Mitglieder erst richtig zum Leben. Bei uns können Sie mitreden und sich bei wichtigen Entscheidungen beteiligen. Dazu gibt es die jährliche Vertreterversammlung. Die Vertreter der Genossen werden in diesem Jahr neu gewählt.

Wir möchten Sie einladen, sich an dieser Wahl zu beteiligen.

Motivieren Sie auch Ihre Nachbarn und gestalten Sie so die nächsten 5 Jahre der SBG.

 

Wie werde ich Vertreter?

Jedes Mitglied kann Mitglieder einschließlich sich selbst zur Wahl vorschlagen. Für Ihren Kandidaturvorschlag verwenden Sie bitte das Formular, welches Sie mit der Wahlbekanntmachung erhalten. Alternativ können Sie das Formular auch hier für Meschede, Bestwig, Eslohe, Schmallenberg und Finnentrop herunterladen oder in unserer Geschäftsstelle erhalten. Bitte lassen Sie die Person, die Sie vorschlagen möchten, den Vorschlag unterzeichnen.

 

Wer kann sich wählen lassen?

Wählbar ist jedes voll geschäftsfähige Mitglied der SBG, das nicht dem Vorstand oder Aufsichtsrat angehört. Vorkenntnisse sind für das Amt nicht notwendig.

 

Wie lange läuft die Kandidatensuche?

Die Suche ist bereits abgeschlossen.

 

Wer wählt die Vertreter?

Jedes Mitglied hat bei der Vertreterwahl eine Stimme. Der Wahlvorstand ordnet Sie – je nach Ihrem Wohnort – einem der Wahlbezirke Meschede, Bestwig, Eslohe, Schmallenberg oder Finnentrop zu. Für ihren jeweiligen Wahlbezirk erhalten Sie dann Wahltunterlagen zur Briefwahl.

 

Wann wird gewählt?

Die Wahlunterlagen werden Ihnen Ende Mai zugesandt. Sie haben dann bis zum 10.06.2021 Zeit, die Unterlagen zurück an die SBG zu senden.

 

Was macht die Vertreterversammlung?

Die Vertreterversammlung ist das höchste Organ der SBG. Sie wird alle 5 Jahre neu gewählt und besteht aus mindestens 50 Mitgliedern unserer Genossenschaft. Gemeinsam entscheidet die Versammlung einmal jährlich über Satzungsänderungen, die Feststellung des Jahresabschlusses oder die Verwendung des Bilanzgewinnes. Sie wählt zudem die Mitglieder des Aufsichtsrates, der seinerseits den Vorstand kontrolliert.

 

Wie viel Zeit muss ich als Vertreter aufwenden?

Das Amt des Vertreters ist im Normalfall nicht sehr zeitaufwändig. Pflichttermin ist die Vertreterversammlung, die einmal jährlich an einem Abend – meist Ende Juni – stattfindet.

Einige Vertreter engagieren sich freiwillig für ihre jeweilige Wohnsiedlung. Dies ist aber keine Pflicht.